Schmucktitel

Ich wäre nicht euer geliebter Hillfluenzer, steckte nicht hinter jedem Comic ein verschlagener Hintergedanke. In diesem Fall: Promotion der fantastischen „Belle et Bête“, in der Hoffnung, dass sie mir etwas von ihrem süßen, süßen Geschmeide schenkt. Denn, echt ohne Witz, ich bin total begeistert von diesen vielen neuen Gestaltungsmöglichkeiten. Keine Ahnung, warum ich das nicht schon früher gemacht habe. Wenn ihr, wie ich, zu der Art Mensch gehört, die weder als kleines Kind schon die Ohren durchschossen, noch als Erwachsener auseinandergedehnt habt, dann ist jetzt der perfekte Moment gekommen. Und keine Sorge, das mit den empfindlichen Schmerzen war nur die ersten Tage so.

Gastfreundschaft

Ja, was er sagt. Ich würde mich super freuen, wenn wir ein paar Gastcomics zusammen bekämen. Wenn ihr mitmachen wollt, schickt mir bitte bis spätestens 31. August euer Kunstwerk an post(ät)hillerkiller.com zusammen mit Links/Infos, die ihr in dem Beitrag mit veröffentlicht wissen wollt. Jeder kann mitmachen, achtet nur bitte darauf, dass in jedem Fall irgendwo entweder „Dip“ oder der Buchstabe „J“ mit dabei ist, sonst kann ich eure Einsendung leider nicht akzeptieren.

Was ihr außerdem noch für mich tun könnt? Na, zum Beispiel beim MyComics-Wettbwerb für mich abstimmen, wenn ihr schon so fragt! Ich bin mit einem Kurzcomic zum Thema Filterblase dabei und ihr könnt alle 24 Stunden erneut für mich stimmen!

Comic der Sinne

Ein wahrhaftiger Genuss! Ich bin ja ein großer Badefreund, falls ich das noch nie erwähnt habe. Und kleiner Wackelpudding, mit dem man sich einseifen kann, ist sowas wie das Produkt auf der Welt, das zu einhundert Prozent meine Personality beschreibt.

Also, ihr wisst bescheid: kauft alles von LUSH, erzählt es euren Freunden, dann kauft alles von mir und erzählt jedem, dass ich nun Produktplatzierungen mache und wie wunderbar euch das influenzt.

Comicfestival München 2017

Alles in canon

 

Der spontane Auftritt von Fil war alles in allem also etwas enttäuschend. Lea ist ab der Hälfte gegangen. Ich wollte die sich beeumelnden, alten Säcke zeichnen, von denen die ganze Zeit die Rede war, musste dann allerdings erstaunt feststellen, dass sich tatsächlich jede Menge Frauen im Saal befanden. Die ICOM-Preisverleihung war dafür umso spaßiger – übrigens mit einer ziemlich exakten Balance aus weiblichen und männlichen Preisträgern (im Gegensatz zum PENG-Preis mit einer Quote von 1:8, aber das nur für eure Aufzeichnungen.)

Noch nie sah ich so viel Angst und Entsetzen in den Augen eines Kindes! Es war schon herrlich in München und emotional aufwühlend. Aber man freut sich auch schon wieder auf den Comicsalon in Erlangen nächstes Jahr. Bis dahin gibt es vielleicht auch die ein oder andere neue Drucksache von eurem geliebten Hillerkiller :-*

 

PS: Sag mal, Zaungästin, hab ich dir eigentlich dann diese Postkarte fertig gezeichnet? Hast du sie erhalten? Ich erinnere nicht

MySQL is YourSQL

Letztens war der Blog tatsächlich eine ganze Nacht offline! Ich hab ja geschlafen und euer Leben wird es auch nicht groß tangiert haben, aber ich wollte euch einmal die spannenden Vorgänge im Backoffice dazu erläutern.

Das Comicfestival in München, für alle, die es verpasst haben, war übrigens auch einigermaßen aufwühlend. Meine Gedanken dazu muss ich allerdings noch genau verarbeiten, die traditionelle Nachbearbeitung kommt ganz bald!

Die aktuelle Wüstencomicseite kommt diesmal auch ein paar Tage später wegen eben dieser und ähnlicher Aufwühlungen. Dafür ist es aber auch eine Doppelseite zwinker zwinker blink